Ich bleibe ich. Totenköpfe bleiben cool!


  Startseite
  Archiv
  Skully & UnSkully
  Books
  SkullyPoems
  Gästebuch



  Links
   Mein neuer Bücherblog!!!
   Meine Hockeymädels +gg*



http://myblog.de/ich-bleibe-ich

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ich.

Ja ich. Wer bin ich? Was bin ich? Ich bin Yasmin, 13 Jahre alt. Ich halt. Weshalb dieser Blog? Ganz einfach: ich möchte endlich Ich sein. Überall, in der Schule, zu Hause, muss ich mich verstellen. Daheim darf ich nicht zickig sein, immer einsichtig. Darf nicht brüllen, will ich auch nicht, ich mag Streit nicht. In der Schule cool, sonst bin ich endlich die, die von allen fertig gemacht wird. Das will ich nicht mehr, ich wars schonmal. Mein größter Fehler? Ich hab gleich 2 davon. Ich bin eifersüchtig und....ich ritze mich. Ich habe nichts besonders Schlimmes durchgemacht, womit ich das rechtfertigen kann. Ich fands cool...das ist verrückt, ritzen ist nicht cool. Ritzen ist gefährlich. Der Streit mit meiner Mutter kam.... Dann hab ichs gemacht. Einwegrasierer auseinandergenommen. Ich bin süchtig geworden. Ritzen ist eine Sucht. Hab es eine Woche nicht mehr gemacht, gestern aber. Hat gut getan, erleichternd. 3 rote Striche auf meinen Arm. Schön.

Ich hab einen Freund. Ich liebe ihn. Er weiß ES nicht. Er ist 16. Bald schlafen wir miteinander. Wenn ich die Pille hab, am Donnerstag. Aber treffen geht bis zu den Ferien nicht mehr.... Er muss zuviel lernen. Er ist ja in der 11. Dann die 5+ in der Erdkunde-HÜ. Gehe gleich zu meiner besten Freundin, ihren Geburtstag feiern, seit 4 Uhr ist sie 13. Ritzt sich auch. Aber sie hat wenigstens einen Grund. Haus abgefackelt, hat mit ihrem Freund schlussgemacht der kurz darauf abgekratzt ist, wegen einem Unfall. Momentan machts sie nicht. Obwohl er erst vor kurzem gestorben ist. Lange hält sie das nicht mehr aus, das weiß ich. Je länger er weg ist, desto größer der Schmerz, ich weiß das. Vielleicht trinke ich heut zum ersten Mal Alkohol? Dann kann ich damit angeben. Bin noch ein bisschen cooler, in der Klasse.

Ich bin so dumm...in Sport, mein erstes Tor. Im Fußball! Da bin ich grottenschlecht. Ich spiele Feld- und Hallenhockey. Sport ist in der Klasse wichtig. Wer gut im Sport ist, ist auch cool. Da hab ich Pech. Das Tor! Alle haben gejubelt...sogar Janosch, mein "Erz"feind. Ihm hab ich den ganzen Scheiß damals zu verdanken. Dann in Musik. Modest Mussorsky, Bilder einer Ausstellung. Wir sind grade bei Catacombae dran gewesen. Herr Dewes meint so:"Ja, das ist so ein Ort, wo Gruftis und Satanisten sich gerne aufhalten." Die ganze Klasse guckt mich an... Warum konnte ich mein Maul nicht halten? "Das ist jetzt aber fies", hab ich gerufen, Hab Herr Dewes erklärt, dass das alles Klischees sind, zumindest bei Gruftis. Ich renn ja selbst so rum, so gruftig-punkig. Mit Satanismus hab ich nichts zu tun. Ich hab was von Schubladen-Denken gesagt. Man kann das nit in eine Schublade stecken. Nicht jeder Grufti ist wie der andere. Jetzt werde ich ständig geärgert. "Ey Gruftie, geh in deine Schublade!" Auch wenn ich dadurch einen Sympathisanten gefunden hab. Aber was ist einer gegen 15 andere? Da war der Erfolg vom Tor schon wieder Luft. Das wars für Erste. Freue mich über Kommentare. Yasmin

11.11.06 11:36
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Minyahilwen (14.11.06 19:37)
Hey du,

bin durch Zufall auf deinen Blog gestoßen.
Ich weiß nicht mehr so recht, wie es damals mit 13 war, ich weiß nur, dass ich damals auch viele Dinge angefangen habe, weil man "cool" sein wollte und dazu gehören wollte.
Irgendwann wenn du älter wirst (ja, ja ... es sind immer die gleichen dummen Sprüche) lernst du aber, dass die Leute, die dich cool finden, nur weil du in Sport ein Tor geschossen hast oder Alkohol trinkst oder sonst irgendwas tust, was sie für cool halten, genau die sind, auf die du hinterher scheißen kannst. Das sind genau die Leute, die es später im Leben zu nichts bringen und mit sich selbst nicht glücklich werden.
Und genau darum ist es falsch sich für diese Leute zu verstellen. Je länger und je öfter du dich verstellst, desto schwieriger wird es wieder "du" zu werden. Klar, sich abseits zu stellen, zu riskieren, dass man Außenseiter wird ist nicht einfach. Aber ist es die Aufmerksamkeit von Leuten, die du vermutlich nicht mal magst, wirklich wert sich selbst zu verbiegen?
Vielleicht hatte ich früher diese Sicht der Dinge auch noch nicht, aber das ist wohl das Recht der Alten ihre guten Ratschläge an die Jüngeren weiterzugeben.

Und zum Thema ritzen: Es ist eine Sucht, das hast du gut erkannt und ich rate dir, dir andere Möglichkeiten zu suchen, um deine Probleme zu bewältigen. Und solltest du tatsächlich schon süchtig sein, wie du behauptest, dann geh zum Psychater oder such dir sonst wo psychischen Beistand. Wenn du da wirklich erst einmal drin steckst, dann kommst du da alleine auch nicht mehr raus.

So, ich fürchte das wird dir jetzt alles nicht im Mindestens weitergeholfen haben, aber ich wollte es trotzdem mal loswerden.
Ich wünsche dir zumindest, dass du das alles irgendwie auf die Reihe kriegst.

Gruß
Minyahilwen

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung